HomeSaisonSpielberichteSpielberichtePlayoffendstand um die Bayerische Landesligameisterschaft Saison 2017/2018

Keine Geschenke für Bob Wren

Keine Geschenke für Bob Wren

Trotz des Aufstiegs in die Bayernliga haben sich die Kissinger Wölfe noch keine große Feier gegönnt, denn es steht noch ein Finale gegen Klostersee an.

Der junge Mikhail Nemirovsky (unten, Dritter von rechts) ist für die Kissinger Fans eindeutig zu erkennen. Das Bild entstand ungefähr 1987, da spielte er schon drei Jahre mit Bob Wren (unten, Zweiter von links) in einem Team. Foto: Archiv/Nemirovsky

Auch nach dem Aufstieg in die Bayernliga wurde laut Spielertrainer Mikhail Nemirovsky "nur ein bisschen gefeiert. Wir müssen mit einer richtigen Feier noch ein bis zwei Wochen warten." Denn noch maximal drei Spiele lang müssen die Kissinger Wölfe konzentriert bleiben, wenn gegen den EHC Klostersee das Landesliga-Finale ausgespielt wird. "Pro Sieg gibt es einen Punkt. Wer als Erster zwei Punkte hat, ist bayerischer Landesliga-Meister", sagt Vorsitzender Michael Rosin. Zuerst spielen die Wölfe am Freitag in Grafing (20 Uhr; dort trägt Klostersee seine Heimspiele aus), am Sonntag folgt das Heimspiel (18 Uhr) gegen den EHC in Bad Kissingen.

Eine lange Freundschaft

Während des Spiels kennt ein Eishockey-Spieler keine Freunde. Da geht es nur um das eigene Team. So wird auch Kissingens Spielertrainer Mikhail Nemirovsky erst einmal keine Geschenke an Klostersees Stürmer Bob Wren verteilen. Auch wenn sich die beiden schon seit der Kindheit kennen: "Als wir zehn Jahre alt waren, haben wir zusammen in einer kanadischen Mannschaft gespielt", sagt Nemirovsky. Bob Wren sei laut Nemo ein "lustiger Typ, ein ehrlicher Mensch und ein super Eishockeyspieler". "Er sagte immer zu mir: Du hast das beste Talent, und ich habe immer zu ihm gesagt: Du bist der beste Spieler. Wir haben uns sehr gut verstanden", sagt Nemo und schwelgt dabei in Erinnerungen. Doch auch nachdem sich die Wege der beiden getrennt hatten, verfolgte Bad Kissingens Spielertrainer die Karriere von Wren weiter. Anfang der Saison lud Nemirovsky seinen Kumpel sogar nach Bad Kissingen zu einem Probetraining ein, aber die Kurstadt war für Wren zu weit weg von seiner Familie.

"Bob hat mir vor drei oder vier Wochen geschrieben, dass wir auf den ersten Platz kommen müssen, damit wir gegeneinander spielen. Das hat geklappt", sagt Nemo. Freude klingt in seiner Stimme mit. Die Kissinger Wölfe fahren trotzdem als klarer Außenseiter nach Grafing, denn Klostersee hat in dieser Saison nur ein einziges Spiel (gegen Pegnitz) verloren. "Jetzt schauen wir, wie gut Klostersee wirklich ist. Wir werden versuchen, das Unmögliche zu schaffen und den Pokal zu gewinnen", gibt Michael Rosin das Ziel vor.

Vergangenes Jahr befanden sich die Kissinger Wölfe in einer ähnlichen Situation. Damals ging es gegen den Bayernligisten Füssen. "Da haben wir knapp daheim verloren und sind nach Füssen nur mit 9+1 Spielern angereist. Da war eine Stimmung vom Feinsten, ein totaler Hexenkessel. Das wird uns so in etwa auch in Grafing erwarten, die Halle wird sehr gut besucht sein", sagt Rosin. Doch davon soll und darf sich das Team nicht einschüchtern lassen.

"Ich weiß, dass Klostersee eine starke Mannschaft hat, aber der Torwart ist in jedem Spiel der Schlüssel zum Erfolg", sagt Mikhail Nemirovsky, der auf die Dienste seiner Nummer Eins Donatas Zukovas zählen kann. "Timo Jung wird nicht dabei sein, er ist im Urlaub. Er hat mich Anfang der Saison gefragt, ob er da wegfahren kann, und, ehrlich gesagt, hätte ich nicht gedacht, dass wir in dieses Finale kommen, deswegen ist das okay", sagt Nemo. Simon Eirenschmalz fehlt vermutlich aus beruflichen Gründen, "aber er spricht nochmal mit seinem Chef. So ein Finale ist immer etwas Besonderes, das gibt es vielleicht nur ein- oder zweimal in der Karriere."

Landesliga Playoffs-Spieltermine 2017/2018 (Modus Best of 3)

Eine Wahnsinns-Saison. Über Platz 3 in die Verzahnungsrunde und dann das Herzschlagfinale am 14. Spieltag bei dem alles passieren konnte .... und passiert ist. Wir sind Spitzenreiter der Verzahnungsrunde der Gruppe C und spielen zum 2. Mal in Folge um die Bayerische Landesmeisterschaft im Modus Best-of-Three gegen den EHC Klostersee.

Bereits jetzt die Eintrittskarten für das 2. Finale gegen den EHC Klostersee am kommenden Sonntag (Spielbeginn 18 Uhr) sichern und nicht lange anstehen an der Abendkasse.

Die Karten können ab sofort bei:
Kiesel Computersysteme & Bürocentrum
Maxstrasse 24 • 97688 Bad Kissingen
Mo-Fr von 09:00 - 13:30 Uhr + 15:00 - 18:00 Uhr
sowie Samstag von 10-13 Uhr abgeholt werden.

Dann könnt Ihr direkt ab 17 Uhr in die Eishalle in Bad Kissingen und müsst nicht lange anstehen, denn das Haus wird am Sonntag Bekannterweise brechend voll. Also auf gehts.

Termine:

1. Spieltag:  16:03.2018  20:00 Uhr  EHC Klostersee - EC Bad Kissinger Wölfe
2. Spieltag:  18:03.2018  18:00 Uhr  EC Bad Kissinger Wölfe - EHC Klostersee
3. Spieltag:  16:03.2018  20:00 Uhr  EHC Klostersee - EC Bad Kissinger Wölfe

Ergebnisdienst BEV

(Quelle Infranken.de Pia Schmitt)

Share

Spiel Kalender

  • April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
  • - Heim
  • - Auswärts

Saison: 2017/2018

1. Mannschaft

Trainer: Mikhail Nemirovsky
Co-Trainer: Michael Rosin

(T) #  1 Donatas Zukovas
(T) # 25 Timo Jung
(T) # 82 Lars Torben Franz (E)

(V) # 19 Simon Eirenschmalz
(V) # 10 Niko Samuel Grönstrand
(V) # 79 Marc Hemmerich
(V) # 29 Domantas Cypas
(V) # 18 Johan Larsson

(S) # 78 Mikhail Nemirovsky
(S) # 13 Eugen Nold
(S) # 26 Christian Masel
(S) # 17 Anton Seewald
(S) # 27 Alexei Zaitsev
(S) # 44 Brett Wur
(S) #   8 Roman Nikitin
(S) #   7 Viktor Ledin
(S) # 24 Adrian Persch

(S) # 50 Nikolai Kiselev
(S) # 75 Martin Schuler (E)

Betreuer:

Nico Achilles
Daniel Wehner
Freddy "das Tier" Schaub

Heute31
Gestern62
Woche241
Monat1308
Insgesamt275008

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

  • Spieltag

Aufstiegsrunde zur Bayernliga 2017/18

PTeamPtk
1 Kissingen 29
2 Schweinfurt 29
3 Königsbrunn 29
4 Pfaffenhofen 27
5 Amberg 17
6 Buchloe 15
7 Hassfurt 13
8 Moosburg 9

++++Tabelle 2017/18++++

PTeamPtk
1 Amberg 53
2 Hassfurt 52
3 Kissingen 50
4 Schweinfurt 49
5 Königsbrunn 46
6 Dingolfing 37
7 Burgau 27
8 Freising 26
9 Selb 18
10 Vilshofen 18
11 Ulm 14
12 Straubing 3
Go to top

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand