HomeSaisonSpielberichteSpielberichtePlayoffendstand um die Bayerische Landesligameisterschaft Saison 2017/2018

Kissinger Wölfe starten mit Rückstand

Kissinger Wölfe starten mit Rückstand

An diesem Sonntag (18 Uhr) wollen Nemirovsky und Co. gegen Klostersee ein drittes Spiel erzwingen.


EHC Klostersee - Kissinger Wölfe 6:3 (1:1, 2:2, 3:0).

Viel Leidenschaft gezeigt, nie aufgegeben, aber dennoch verloren. Der erste Vergleich der Finalisten um die Bayerische Landesliga-Meisterschaft ging an den favorisierten EHC Klostersee. Etwa 700 Fans sorgten in der Eissporthalle in Grafing für grandiose Stimmung, die eines Finales würdig war. Der Spielverlauf war weniger einseitig als das Endergebnis vielleicht vermuten lässt. Denn die Kurstädter kämpften sich gut in die Partie und hielten, auch dank Torwart Donatas Zukovas von Anfang an dagegen. Sowohl das erste als auch das zweite Drittel konnten die Unterfranken gegen die Überflieger-Truppe aus dem Oberbayerischen, die im gesamten Saisonverlauf lediglich eine einzige Partie verloren hatte, ausgeglichen gestalten und Rückstände wettmachen. Im Schlussdrittel ließ die Konzentration nach, sodass die Wölfe gar einen Treffer in Überzahl kassierten nach einem leichten Puckverlust. "Zwar hat die Mannschaft auch danach nicht aufgehört zu spielen, aber das war der Knackpunkt. Vorher war es ein Spiel auf Augenhöhe. Zum Schluss müssen wir den Torwart rausnehmen. Ob es dann 5:3 oder 6:3 ausgeht, machte ja keinen Unterschied mehr", gab Wölfe-Vorsitzender Michael Rosin nach dem Spiel zu Protokoll.

Spielertrainer Mikhail Nemirovsky schlug in die gleiche Kerbe: "Wenn du beim Stand von 3:3 auswärts ein Unterzahltor kassierst, hast du den Sieg nicht verdient." Nemo hatte jedoch auch Positives zu berichten: "Für mich, und ich glaube auch für die Mannschaft, war es das interessanteste Spiel des Jahres. Das war richtiges Eishockey." Er und sein Jugendfreund Bob Wren auf der anderen Seite schenkten sich während des Spiels nichts, jeder erzielte jeweils einen Treffer und einen Assist. Die beiden anderen Kissinger Treffer erzielten Niokolai Kiselev und Anton Seewald. Das Finale wird im Modus "Best of Three" ausgetragen. Das heißt, wer zuerst zwei Spiele für sich entscheidet, gewinnt den Titel. Dementsprechend kämpferisch gab sich Rosin. "Am Sonntag werden wir alles geben, um ein drittes Spiel zu erzwingen."

Link zur Pressekonferenz

Video zum Spiel (EHCK-TV)


(Quelle: Infranken.de Markus Behringer)

Share

Spiel Kalender

  • April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
  • - Heim
  • - Auswärts

Saison: 2017/2018

1. Mannschaft

Trainer: Mikhail Nemirovsky
Co-Trainer: Michael Rosin

(T) #  1 Donatas Zukovas
(T) # 25 Timo Jung
(T) # 82 Lars Torben Franz (E)

(V) # 19 Simon Eirenschmalz
(V) # 10 Niko Samuel Grönstrand
(V) # 79 Marc Hemmerich
(V) # 29 Domantas Cypas
(V) # 18 Johan Larsson

(S) # 78 Mikhail Nemirovsky
(S) # 13 Eugen Nold
(S) # 26 Christian Masel
(S) # 17 Anton Seewald
(S) # 27 Alexei Zaitsev
(S) # 44 Brett Wur
(S) #   8 Roman Nikitin
(S) #   7 Viktor Ledin
(S) # 24 Adrian Persch

(S) # 50 Nikolai Kiselev
(S) # 75 Martin Schuler (E)

Betreuer:

Nico Achilles
Daniel Wehner
Freddy "das Tier" Schaub

Heute31
Gestern62
Woche241
Monat1308
Insgesamt275008

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

  • Spieltag

Aufstiegsrunde zur Bayernliga 2017/18

PTeamPtk
1 Kissingen 29
2 Schweinfurt 29
3 Königsbrunn 29
4 Pfaffenhofen 27
5 Amberg 17
6 Buchloe 15
7 Hassfurt 13
8 Moosburg 9

++++Tabelle 2017/18++++

PTeamPtk
1 Amberg 53
2 Hassfurt 52
3 Kissingen 50
4 Schweinfurt 49
5 Königsbrunn 46
6 Dingolfing 37
7 Burgau 27
8 Freising 26
9 Selb 18
10 Vilshofen 18
11 Ulm 14
12 Straubing 3
Go to top

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand