0
Tage
0
Stunden
0
Minuten
0
Sekunden
Nächstes Spiel
EC Kissinger Wölfe
Wanderers Germering
EC Kissinger Wölfe
21
Wanderers Germering
Letztes Spiel
Wanderers Germering
EC Kissinger Wölfe
Wanderers Germering
38
EC Kissinger Wölfe

Play Off Halfinale

Kissingen ist ganz aus dem Häuschen

Die Wölfe verzaubern gegen den EV Pfronten nicht nur ihren Vorsitzenden Michael Rosin, sondern auch ihre Fans.



EV Pfronten - EC Kissinger Wölfe 4:6 (2:2, 1:2, 1:2).

Der EV Pfronten war im Zugzwang. Vorangegangen war das Freitagsspiel in Kissingen, das der EV mit 3:7 verloren hatte. "Deshalb war es klar, dass es schwer werden wird", sagte Wölfe-Vorsitzender Michael Rosin. Die Wölfe starteten ohne Druck, brauchten aber etwas, um sich an die schnelle Bande zu gewöhnen. "Pfronten hat eine kleinere Eisfläche und eine Bande, die sehr schnelles Eishockey erlaubt", sagte Rosin. Doch sobald sich die Kissinger an die Geschwindigkeit gewöhnt hatten, gingen sie mit einem Tor durch Viktor Ledin (4.) in Führung, das Mikhail Nemirovsky und Marc Hemmerich in einer sehenswerten Kombination herausgespielt hatten. Im Gegenzug erspielte sich die Heimmannschaft nur 16 Sekunden später das 1:1 durch Fabian Gmeinder, was die Wölfe erst einmal zurückwarf. "Wir haben ähnliche Fehler wie am Freitag gemacht, waren hinten einfach zu offen, weil wir vorne zu offensiv gespielt haben", erklärte Rosin, der das sehr schöne Tor von Verteidiger Marc Hemmerich zum 4:3 (40.) und den Treffer von Niko Grönstrand zum 5:3 (44.) zwar wohlwollend anerkannte, aber auch zu bedenken gab: "Wenn die Verteidiger zu viel nach vorne gehen, fehlen sie hinten." Was den Vorsitzenden ebenfalls ärgerte, war wieder einmal die Tatsache, dass die Wölfe zu lange brauchten, um zum Abschluss zu kommen: "Die Tore waren wirklich schön herausgespielt, und solange am Ende das Ergebnis passt, ist auch alles gut. Aber manchmal wünsche ich mir einen schnelleren Abschluss."

Weiterlesen...

Die Wölfe gehen auf Falkenjagd

Zum Playoff-Start empfangen die Kurstädter den EV Pfronten. Im Halbfinale könnte es weitere Spiele gegen die Schweinfurter Mighty Dogs geben.

Kissinger Wölfe - EV Pfronten (Freitag, 20 Uhr)

Playoff-Zeit. Bad Kissinger Eishockey, es fühlt sich in diesen Tagen richtig gut an. Mit einer Rumpftruppe waren die Wölfe in die Saison gegangen, hatten unter anderem Spiele das Derby in Haßfurt oder in Nürnberg verloren. Zwei Teams, die sich später in der Abstiegsrunde wiederfanden. Und die Kurstädter? Schafften nicht zuletzt dank starker Verpflichtungen den Sprung in die Zwischenrunde und schlossen diese sensationell auf dem ersten Platz ab mit nur zwei Niederlagen (gegen Dingolfing) aus zehn Spielen. Noch vor den hochgewetteten Mighty Dogs aus Schweinfurt, die zuletzt zweimal den Kürzeren zogen vor insgesamt 2000 Zuschauern.
Ein volles Haus erhofft sich Michael Rosin auch für das Heimspiel gegen den EV Pfronten im ersten Viertelfinalspiel. Das zweite Spiel wird am Sonntag (18 Uhr) bei den Ostallgäuern ausgetragen. Gewinnt jede Mannschaft ein Spiel, findet das dritte und entscheidende Match am folgenden Freitag (20 Uhr) erneut in Bad Kissingen statt. Ein kleiner Organisations-Marathon, der gerne gestemmt wurde. "Die Stadt hat uns bezüglich der Halle grünes Licht gegeben. Und unsere Helfer an den Spieltagen sind ein eingespieltes Team. Da wird enorm viel Eigeninitiative gezeigt", lobt der Wölfe-Boss die guten Geister hinter den Kulissen.

Weiterlesen...

Das Staunen bei den Kissinger Wölfen geht weiter

Gruppensieger Landesligasaison 2016/2017

Kissinger Wölfe - EHC Bad Aibling 7:3 (2:0, 2:2, 3:1).

Michael Rosin musste nicht lange nachdenken. "Nein. Das habe ich nicht für möglich gehalten. Primäres Ziel war schließlich der Klassenerhalt", sagte der Wölfe-Vorsitzende bei einem Feierabend-Bier im Kreis des Fanclubs "Lenzenberg".

Erstaunliches hatte sich schließlich zugetragen an diesem Abend. Erfreulich genug, dass die Wölfe nach den Mighty Dogs auch die Aibdogs geschlagen hatten. Für die eigentliche Verblüffung sorgte aber der 3:2-Erfolg des Tabellenletzten TSV Farchant im Penaltyschießen beim EV Dingolfing, der damit tatsächlich die Tabellenführung im letzten Zwischenrunden-Spiel abgeben musste. Punktgleich mit den Isar Rats sind die Kissinger Wölfe, die aber das deutlich bessere Torverhältnis haben. Bereits am Freitag (20 Uhr) treffen die Kurstädter in ihrem ersten Playoff-Spiel vor eigener Kulisse auf den EV Pfronten, den Tabellenvierten der Parallelgruppe. Nur vier Siege haben die "Falcons" aus ihren zehn Spielen der Zwischenrunde geholt, damit halb so viele wie die Wölfe. Daraus allerdings eine Favoriten-Rolle im Duell mit dem Ex-Oberligisten abzuleiten, wäre ebenso vermessen wie überheblich. Aber die Form passt. Und die Spielfreude. Auch der auf dem Eis oft so verbissen wirkende Mikhail Nemirovsky trug zur allerbesten Unterhaltung bei. Hinter dem Bad Aiblinger Tor stehend, lupfte der Spielertrainer der Wölfe den Puck über den EHC-Goalie auf Viktor Ledin, dessen Volleyabnahme leider nicht gelang. "Wenn es das Spiel hergibt, wollen wir den Fans schon etwas bieten. Unter dem Strich ist mir das Ergebnis aber wichtiger als solche Aktionen", wollte Nemo seine raffinierte Einlage nicht überbewertet wissen.

Weiterlesen...

Seite 8 von 50

Spiel Kalender

  • August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
  • - Heim
  • - Auswärts

Saison: 2016/2017

1. Mannschaft

Trainer: Mikhail Nemirovsky
Co-Trainer: Michael Rosin

(T) # 25 Timo Jung (neu)
(T) # 32 Donatas Zukovas (neu)
(T) # 1 Michael Tscherepanow (neu)
(T) # 21 Lars Torben Franz (E)

(V) # 19 Simon Eirenschmalz
(V) # 79 Marc Hemmerich (neu)
(V) # 10 Niko Grönstrand (neu)
(V) # 26 Christian Masel (neu)
(V) # 52 Jan Pankovsky
(V) # 14 Rami Heikkilä
(V) # tbd


(S) # 07 Viktor Ledin
(S) # 78 Mikhail Nemirovsky
(S) # 13 Eugen Nold
(S) # 51 Martin Oertel (neu)
(S) # 57 Chad Evans (neu)
(S) #   8 Roman Nikitin
(S) # 75 Martin Schuler
(S) # 66 Lukas Zänglein (neu)
(S) # 44 Paul Schmelzer
(S) # 33 Donatas Vitte (neu)
(S)
# tbd

Betreuer:

Nico Achilles
Freddy "Das Tier" Schaupp

Heute15
Gestern83
Woche377
Monat1465
Insgesamt215895

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

  • Spieltag

SEN BYL Relegation 2017

PTeamPtk
1 EC Kissinger Wölfe 2
2 Wanderers Germering 1





Go to top

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand